Umgang mit offenem Feuer

Offenes Feuer kann schnell zu einer Gefahr werden. Man schaut einmal nicht hin und schon ist es passiert – das Feuer breitet sich aus und man kann es nicht mehr kontrollieren. So kann durch ein sicher scheinendes Lagerfeuer eine ganze Wiese entflammen oder sogar ein Waldbrand entstehen. Doch es ist nicht nur das Lagerfeuer, auch Kerzen können zur Gefahr werden. Selbst ein kleines Teelicht kann umkippen oder mit brennbarem Stoff in Berührung kommen und zu einem Zimmer- oder Wohnhausbrand werden!

Bei Waldbrandgefahr dürft ihr und eure Eltern oder Freunde kein offenes Feuer in eurem Garten oder in der Nähe von Wäldern und Feldern machen! Ein kleiner Funke kann ausreichen und die trockenen Bäume und Gräser entzünden sich. Schnell brennt dann der ganze Wald!

Richtiger Umgang mit Kerzen

Das müsst ihr beachten:

  • Brennende Kerzen dürfen niemals unbeaufsichtigt sein, auch nicht “mal eben”.
  • Kerzen sollten von Haustieren ferngehalten werden. Diese können sich verbrennen, die Kerze umwerfen oder mit brennbaren Sachen in Berührung bringen.
  • Brennende Kerzen und Teelichter dürfen nicht bewegt werden.
  • Kerzen gehören in stabile, nicht brennbare Kerzenstände.
  • Sie müssen auf einem sicheren und festen Untergrund und mit genügend Abstand zueinander und zu brennbaren Gegenständen stehen.
  • Beim langsamen Auspusten solltest du mit entsprechendem Abstand eine Hand hinter die Flamme halten, damit keine Funken wegfliegen können.
  • Teelichter dürfen nicht mit Wasser gelöscht werden. Sie bestehen aus Paraffin, einer Art Öl und Öl darf man nicht mit Feuer löschen!

Quelle: https://www.rauchmelder-lebensretter.de/presse/pressefotos/

Sicheres Lagerfeuer

Das müsst ihr beachten:

  • Sucht euch einen sicheren Platz für euer Lagerfeuer.
  • Das Lagerfeuer darf keine brennbaren Gegenstände erreichen. Also achtet auch immer auf genügend Abstand zu Häusern, Bäumen etc.
  • Die Feuerstelle sollte mit Steinen umrandet sein.
  • Ihr sollten einen/einige Wassereimer oder Feuerlöscher bereitstellen.
  • Verwenden bestenfalls trockenes Holz. Feuchtes Holz führt zu einer starken Rauchentwicklung und große Mengen an Rauch können sehr gefährlich werden.
  • Verwendet nur geeignetes Holz zum Lagerfeuer! Alte Möbel z. B. können Giftstoffe enthalten, die bei einer Verbrennung lebensbedrohlich werden können!
  • Ihr dürft das Lagerfeuer erst unbeaufsichtigt lassen, wenn es vollständig abgelöscht ist, also keine Flammen oder Glut zu sehen ist!

Generell gilt: Offenes Feuer, egal ob Streichhölzer, Lagerfeuer oder Teelichter solltest du nur gemeinsam mit einem Erwachsenen entzünden und beaufsichtigen!