Was tun, wenn es brennt?

Wenn es brennt, dann muss man zügig handeln, da sich Feuer sehr schnell ausbreiten kann. Noch gefährlicher ist Rauch, da man ihn erst sehr spät bemerkt und dann kann es schnell lebensgefährlich werden!

Aber wie genau nehme ich Feuer eigentlich wahr?

Weist du, wie und mit welchen Sinnesorganen du Feuer wahrnehmen kannst? Wenn du die Maus über die Felder bewegst, dann erfährst du es.

Nase

Du kannst den Rauch mit deiner Nase riechen.

Augen

Du kannst den Rauch und die Flammen mit deinen Augen sehen.

Mund

Du kannst den Rauch mit deiner Mund 

schmecken.

Haut

Du kannst die Hitze auf deiner Haut spüren.

Ohren

Du kannst das Knistern des Feuers mit deinen Ohren hören.

Du hast Feuer bemerkt – Was ist jetzt zu tun?

1. Den gefährlichen Bereich verlassen

Wenn es brennt, musst du ganz schnell das betroffene Gebäude verlassen und auf keinen Fall wieder in das Gebäude zurückgehen! Vorher solltest du aber noch alle Fenster und hinter dir auch die Türen schließen, damit das Feuer nicht mehr Sauerstoff bekommt und der Rauch sich nicht weiter verbreiten kann.

Wenn dich das Feuer eingeschlossen hat oder der Treppenraum verraucht ist, solltest du ein Fenster suchen, dass so weit wie möglich vom Feuer entfernt ist und um Hilfe rufen! Auf keinen Fall darfst du aus dem Fenster springen. Die Feuerwehr hat Drehleitern, um dich auch weit oben retten zu können!

Achtung, hier spricht Hydro und ich habe eine wichtige Durchsage:

Wenn es brennt, darfst du dich auf gar keinen Fall irgendwo verstecken! Du musst schnell vor dem Feuer weglaufen oder wegkriechen!

2. Die Feuerwehr anrufen – 112

Nun muss man die Notrufnummer 112 anrufen, damit die Feuerwehr auch von dem Brand erfährt. Der Feuerwehrmann in der Leitstelle stellt dir dann ein paar wichtige Fragen:

Wo ist es passiert? – Ort, Straße…

Was ist passiert? – Was kannst Du sehen? – Verkehrsunfall, ein Mensch bewegt sich nicht mehr…

Wie viele Verletzte / Erkrankte gibt es

Welche Verletzungen gibt es? Welchen Umfang hat das Feuer oder der Schaden? Wer ruft an? Wie heißt Du?

Warten auf Rückfragen

Keine Angst, der Mensch am „anderen Ende der Leitung“ hilft dir und fragt dich nach einem ganz bestimmten Schema/Reihenfolge, damit er alle Informationen von Dir erhält. Nachdem er den Anruf beendet hat, solltest du auf jeden Fall vor Ort bleiben, um der anrückenden Feuerwehr Informationen geben zu können.